prudsys beim SWS-Innovationspreis 2020

Das Netzwerk Südwestsachsen Digital e.V. hat den Innovationspreis 2020 vergeben. Die Künstliche Intelligenz für dynamische Preisoptimierung von prudsys erreicht den zweiten Platz. Mit Hilfe der KI-Lösung steuern Händler gezielt den Abverkauf von Saisonware.

Das Netzwerk Südwestsachsen Digital e.V. (SWS Digital) ist ein Kooperationsnetzwerk aus Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung. Einmal im Jahr zeichnet SWS Digital innovative Produkte der Region Südwestsachsen aus, die einen klaren Nutzen und Erfolg am Markt aufweisen.

Die prudsys AG erreicht mit dem Thema „Optimaler Abverkauf von Saisonware durch Dynamische Preisoptimierung“ den zweiten Platz. Tausende Preise rechtzeitig zu ändern, ist eine gewaltige Aufgabe, wenn man die aktuelle Nachfrage, den Wettbewerb, die Kosten, die Produktbeziehungen, die Preissensibilität und weitere Einflussfaktoren einbeziehen möchte. Die KI-Lösung AIR | Dynamic Pricing bewältigt dies und bestimmt zu jedem Zeitpunkt den marktgerechten Preis für jedes Produkt. Gerade beim Verkauf von Frische- und Saisonartikel bietet dies große Vorteile: Die Händler steuern den Verkauf der Artikel aktiv auf ein bestimmtes Zieldatum hin, erreichen so den Nullbestand und verhindern so, dass nicht verkaufte Ware wie Lebensmittel, im Müll landen. Gleichzeitig berechnet die KI-Lösung die Preise so, dass die Händler ihre Zielmarge erreichen.

Jens Scholz, Vorstand prudsys AG, Member of the GK Software Group, über die Platzierung: „Wir freuen uns sehr über den SWS-Innovationspreis. Innovation ist ein wichtiger Motor für den Unternehmenserfolg. Wir arbeiten seit über 20 Jahren an smarten Lösungen für den Handel und sind fest mit der Region verbunden. Wir profitieren stark vom Bildungsstandort Chemnitz mit der Technischen Universität – viele unserer Mitarbeiter studierten hier. Der Award ist eine Anerkennung für sie und alle Kollegen, die leistungsstark am Erfolg unserer Lösungen arbeiten.“

Die Plätze eins bis drei des SWS-Innovationspreises 2020 gehen nach Chemnitz. Die Jury wählte die Sieger aus fünfzehn nominierten Bewerbern der Region Südwestsachsen aus. Platz eins erreicht das Startup in.hub, das mit einer datenbasierten Lösung störende Partikeleinschlüsse bei Lackierungen reduziert. Zweiter Preisträger ist prudsys mit der KI-Lösung für automatisierte Preisanpassungen, mit denen Händler den Abverkauf von Saisonware steuern. Der dritte Preis geht an das Unternehmen 3dvisionlab für neuartige industrielle 3D-Kameras für die Digitalisierung von Fertigungs- und Logistikprozessen.