dmexco 2017 – Künstliche Intelligenz bewegt die Branche

Recommendation Engine prudsys RDE 4.0 auf der dmexco 2017 - ein persönlicher Rückblick

Es ist fast geschafft: In wenigen Tagen ist der Wirbel um die dmexco 2017 vorbei – nur noch gefühlte 50 Rückblicke und Nachlesen.

Jedes Jahr wirft die dmexco, DIE „globale Business- und Innovationsplattform der digitalen Wirtschaft“, sehr lange Schatten voraus. Unzählige Medien kennen nur noch ein Thema: dmexco hier, dmexco dort, dmexco überall. Bis zur Schmerzgrenze. Können Sie es auch schon fast nicht mehr hören und lesen? Mir geht es jedes Jahr so.

Die jährlichen Rekordmeldungen erspare ich mir (und Ihnen) an dieser Stelle. Wir, die prudsys AG, sind einer der mehr als 1.100 Aussteller (Rekord übrigens) vor Ort. Wir präsentieren die prudsys RDE 4.0, eine spannende Weiterentwicklung unserer Personalisierungssoftware für den Omnichannel-Handel. Unser Showroom, der Omnichannel-Hub, zeigte echte praktische Beispiele für Recommendations, Marketing Automation und Dynamic Pricing, die unsere Kunden mit der prudsys RDE umsetzen.

Ich bin selbst auf der dmexco unterwegs und habe Gespräche geführt und mir Software-Tools angeschaut. In diesem Blogbeitrag möchte ich meine Eindrücke mit Ihnen teilen und Ausstellern ein paar Tipps geben, wie sie ihren Messeauftritt für Besucher optimieren können.

Auf einen Kaffee zu Facebook

Halle 6 mit den Global Playern wie Facebook und Google zieht jedes Jahr die meisten Besucher an. In den Gängen drängen sich die Menschen. Einer meiner Gesprächspartner beobachtete „Jeder will bei Facebook einen Kaffee trinken, sogar unsere Mitarbeiter hier am Stand.“ Ich habe immer wieder auf dem Weg zu Gesprächen meine Runden durch die Messehallen 7 und 8 gedreht und trotzdem nicht alles entdeckt, was mein Kollege Andreas auf seinen Fotos festgehalten hat.

Drei Typen von Besuchern mit unterschiedlichen Interessen

Ganz grob lassen sich die Besucher in drei große Gruppen einteilen:

  • Besucher scouten die neusten Trends.
  • Besucher informieren sich gezielt bei verschiedenen Anbietern und vergleichen Lösungen.
  • Bestandskunden nutzen den Messebesuch, um Kontakte zu Anbietern zu pflegen, mit denen sie bereits zusammenarbeiten.

Die vierte Gruppe, die Goodie-Jäger, war dieses Jahr nicht so stark vertreten. Hier wirkt sich wahrscheinlich die 99 Euro Ticket-Policy der dmexco 2017 am meisten aus.

Was machen wir mit dieser Beobachtung?

Tipps für Unternehmen

Liebe Aussteller, macht es uns Besuchern bitte leicht!

  • Für die Scouter: Schreibt an euren Stand, was ihr macht. So einfach und verständlich, dass wir Besucher in Bruchteilen von Sekunden erkennen, was ihr bietet und ob wir bei euch stehen bleiben sollten – sonst gehen wir einfach weiter.
  • Für die Informierten: Bietet vor der Messe und auf der Messe, zum Beispiel in der dmexco App, so viele Informationen wie möglich über euer Unternehmen und euer Produkt. Woher sollen wir Besucher wissen, dass es euch gibt? Wir wollen euch finden, um euch auf der Messe kennenzulernen.

Seid sichtbar für die Scouter

Ich arbeite selbst im Marketing und weiß, dass Corporate Design super wichtig ist. Viele Slogans eignen sich gerade auf Messen nicht dazu, einfach, verständlich und auf den Punkt zu transportieren, was das Unternehmen bietet. Ihr habt nur Bruchteile von Sekunden, den Besucher zum Stehenbleiben zu bringen. Bekannte Marken haben es hier leichter.

Große Displays mit Bewegtbild tragen dazu bei, dass die Besucher stehen bleiben und schauen. Gute Gespräche entstehen nur dann, wenn deine Lösung für den Besucher relevant ist.

Im Klartext:

  • Schreibt in großen Buchstaben an den Stand, was ihr bietet – sagt mir, ob ihr etwas habt, das ich brauche.
  • Benutzt die Sprache eurer Wunschkunden – nennt das Kind beim richtigen Namen und zeigt mir dann euer Produkt.
  • Nutzt Werbegoodies, die die „richtigen“ Besucher anziehen und im besten Fall zum Gespräch anregen – auch getauschte Visitenkarten haben einen geringen Wert, wenn ich euer Produkt nicht brauche.

Seid sichtbar für die Informierten

Der informierte Besucher bereitet sich vor seinem Messebesuch vor, sucht die passenden Anbieter aus und vereinbart Termine für Gespräche. Hier hilft die dmexco App sehr gut weiter. Die habe ich übrigens auch auf der Messe sehr oft genutzt, um Anbieter nachzuschauen, die mir beim Scouten aufgefallen sind. Leider fehlten bei sehr vielen Ausstellern ausführliche Informationen.

Das könnt ihr tun:

  • Vervollständigt euren Eintrag mit einem Logo – das macht euch leichter erkennbar.
  • Schreibt einen verständlichen Beschreibungstext zum Unternehmen und euren Produkten – helft mir, euch zu finden.
  • Wählt die richtigen Kategorien im Ausstellerverzeichnis – so finde ich euch besser, wenn ich nach einer bestimmten Lösung suche.

Mehr Menschen ziehen noch mehr Menschen an: so fallt ihr am besten auf

  • Vereinbart viele Termine, damit der Stand immer gut gefüllt ist. Wo Menschen sind, bleiben auch mehr Menschen stehen.
  • Ein Aussteller verriet mir seinen Trick: Lasst eure Kunden einen Case in einem der Konferenzformate präsentieren, das spült viele interessierte Besucher an den Stand.
  • Etwas „Besonderes“ erregt mehr Aufmerksamkeit. Die angedeutete Pyramide mit den Ägyptern als Wächter ist ein schönes Beispiel – ich bin stehen geblieben und habe geschaut. Auf den zweiten Blick habe ich nicht erkannt, was das Unternehmen bietet und in der App haben sie kein Logo, keine Beschreibung und keine Kontaktdaten. Schade. Mir persönlich gefallen Corporate Shoes, wie ich sie getauft habe: die gesamte Mannschaft am Stand trägt die gleichen (meist auffälligen) Schuhe oder Schnürsenkel.

Personalisierte dmexco – ein Szenario

Wenn ich aus prudsys Sicht auf die dmexco schaue, dann fehlt mir bei der Vorbereitung und beim Besuch der positive Effekt der Recommendations: Wenn du dir dieses Unternehmen anschaust, dann wäre auch folgendes Unternehmen für dich interessant. Das wäre qualitativ ein echter Mehrwert für die informierten Besucher und sich informierenden Scouter.

Was bietet die dmexco inhaltlich in diesem Jahr?

Künstliche Intelligenz – Ein Schwerpunkt der dmexco 2017

Unter dem Motto „Enlightening the Age of Transformation“ seht die digitale Transformation im Fokus der diesjährigen dmexco. Für die großen Player steht das Thema künstliche Intelligenz ganz klar im Fokus:

Angela Krieger, Manager Communications & Public Affairs der Google Germany GmbH, fasst im dmexco-Blogartikel „Was unsere größten Aussteller von der dmexco 2017 erwarten“ die Trends sehr gut zusammen: „Nach wie vor spielt für uns Mobile, Performance und Video eine bedeutende Rolle. […] Auch ganz wichtig für uns: Maschinelles Lernen. ML wird in der Werbebranche zunehmend an Bedeutung gewinnen und Werbetreibenden dabei helfen, Signale in Echtzeit zu analysieren und passgenaue Werbung auszuspielen.“

Auch Nicole Karepin, Director Communication von Publicis Media, sieht den thematischen Schwerpunkt der dmexco 2017 darin, „wie Data und Technologie den Geschäftserfolg unserer Kunden steigern können: Wo und wie kann Künstliche Intelligenz in der kommerziellen Kommunikation eingesetzt werden? Wo gibt es bereits selbstlernende Algorithmen im Marketingeinsatz?“

Julia Gölles, Head of Marketing von Webtrekk sieht den Trend ebenfalls ganz klar in den „aktuellen Entwicklungen im Bereich Künstliche Intelligenz, die die Digitalbranche verändern werden und jetzt schon verändern.“

Das ist ein wunderschöner Bogen direkt zurück zur prudsys AG und unserer Recommendation Engine prudsys Realtime Decisioning Engine (kurz prudsys RDE), deren aktuelle Version 4.0 meine Kollegen „draußen“ am Stand in vielen Gesprächen vorstellen. Es gibt spannende neue Entwicklungen wie das Kampagnenmanagement und das neue User Interface für eine noch einfachere und gewinnbringendere Personalisierung im Omnichannel-Handel.

Mein persönliches Fazit

Es ist hier überall zu sehen: Menschen schätzen auch im Zeitalter der Digitalisierung den persönlichen Kontakt. Gespräche am Stand schaffen Nähe und wirken sich positiv auf die nachfolgende Kommunikation aus. Eine so große Messe wie die dmexco führt Menschen zusammen und bringt sie miteinander ins Gespräch. Und auch Gesprächsnotizen machen die Menschen sich noch schriftlich mit Stift und Papier trotz iPad und Digitalisierung.

Nach der Messe ist vor der Messe: Wir sehen uns nächstes Jahr wieder auf der dmexco am 12. und 13.09.2018 in Köln! Unsere Zimmer haben wir schon vor Wochen gebucht.

0 Kommentare

Ihr Kommentar

Sie haben weitere Anmerkungen zu diesem Thema?
Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *