Partnerevent in Berlin: Echtzeit-Personalisierung und Marketing-Automation – Neuigkeiten für prudsys Partner aus erster Hand

prudsys, prudsys RDE, Omnichannel, Handel, E-Commerce, Echtzeit, Personalisierung, Event

Nach dem erfolgreichen ersten großen Partnermeeting im letzten Jahr, gab es auch in diesem Jahr wieder ein Treffen aktiver nationaler und internationaler prudsys Partner im andel‘s Hotel in Berlin. Im Rahmen eines Workshops wurden insbesondere vertriebliche Inhalte und anstehende Marketingaktivitäten besprochen. Außerdem wurden die Teilnehmer für unterschiedlichste Anwendungsszenarien der prudsys Realtime Decisioning Engine (kurz: prudsys RDE) geschult. Dabei stand das Modul prudsys RDE | Scoring im Mittelpunkt. Das Modul ermöglicht verschiedenste Szenarien im Bereich Marketing-Automation, zum Beispiel die Kaufabbruch-Prävention im Onlineshop.

Wenn das Wetter nicht mitspielt…

Meine Kollegen und ich haben uns über die zahlreichen Teilnehmer gefreut, die aus Deutschland und aus dem Ausland angereist waren. Leider verhinderte jedoch ein plötzlicher Wintereinbruch die Teilnahme unserer Partner aus der Türkei. Es ist schon verwunderlich, wenn in Berlin schönster Sonnenschein bei angenehmen 10 Grad fast Frühlingsstimmung aufkommen lässt und in Istanbul wildes Schneetreiben herrscht. Sind das schon die Auswirkungen des Klimawandels, die unseren Arbeitsalltag beeinflussen? Wenn schon nicht face-to-face dabei, gab es zumindest die Workshop-Unterlagen und eine Zusammenfassung der Inhalte im Anschluss für unsere türkischen Partner.

Echtzeit-Personalisierung – do you have any questions? Ein Workshop mit viel Raum für Diskussionen

Aufgrund der sprachlichen Unterschiede der Teilnehmer, wurden die Workshops parallel in kleinen Gruppen in Deutsch und in Englisch abgehalten. Jan Lippert, Head of Sales, schulte die Teilnehmer hinsichtlich aller relevanten vertrieblichen Aspekte der prudsys RDE. André Müller, Head of Research, schulte unsere Partner hinsichtlich Integration der Empfehlungsmaschine sowie den unterschiedlichen Einsatzszenarien für Marketing-Automation durch das Modul prudsys RDE |Scoring.

Im Detail erläuterten unsere beiden Referenten, wie Händler durch den Einsatz der prudsys RDE beispielsweise die Kundenfrequenz bzw. -zufriedenheit oder die Markenbekanntheit steigern können. Konkret messbar wird dies z.B. an einer erhöhten Conversion Rate, Warenkorbwert oder dem Rückgang von Kaufabbrüchen und Retouren.
Durch den Wandel vom anonymen Push-Marketing zum 1:1-Marketing über alle Kanäle, ist der Händler gefordert die Wünsche seiner Kunden in Echtzeit zu erkennen und zu bedienen. Wie die Technologie der prudsys RDE hierfür geeignete Lösungen für eine individuelle Kundenansprache im Handel bereit stellt, wurde ausführlich diskutiert und anhand von Beispielen verdeutlicht.
Neben der Vorstellung der verschiedenen Use Cases an den verschiedenen Kunden-Touchpoints empfand ich die Diskussion über neue Echtzeit-Szenarien für bestehende Kundenprojekte der Partner als sehr konstruktiv, da hier für aktuelle Herausforderungen interessante Lösungsideen ausgetauscht werden konnten.

Im Anschluss folgte ein Blick auf die aktuelle Situation des Marktes, der Wettbewerbssituation und die positive Unternehmensentwicklung von prudsys. Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Vertriebs- und Technologiepartner konnten wir im Jahr 2014 erneut zahlreiche starke Marken als Kunden hinzugewinnen, was auch durch ein beachtliches Mitarbeiter- und Umsatzwachstum deutlich wurde.

Umsatzhebel Marketing-Automation

Der zweite Tag stand ganz unter dem Thema Marketing-Automation und den damit verbundenen Scoring-Features sowie den Einsatzmöglichkeiten des Moduls prudsys RDE | Scoring. Nach wie vor akute Themen für Onlinehändler sind die hohe Zahl von Kaufabbrüchen sowie Retouren. Einen entscheidenden Beitrag zur Verringerung beider Kennzahlen leisten innovative Scoring-Verfahren, welche das Verhalten des Onlineshoppers automatisiert in Echtzeit kalkulieren. So wird die Prognose gestellt, wie hoch die Wahrscheinlichkeit für einen Kaufbabbruch oder einer Retoure beim einzelnen Shopbesucher liegt. Daraufhin werden gezielt Marketing-Maßnahmen ausgespielt, um dieses Risiko zu senken, z.B. die Anzeige Größenberaters bei der Auswahl mehrerer Kleidergrößen für das identische Produkt oder auch ein individueller Rabatt, wenn der Shopbesucher seinen Kauf innnerhalb eines bestimmten Zeitfensters abschließt. Bei der Übermittlung von Wissen zur Aufbereitung von Daten, überwachtes Lernen und Evaluierung sowie die abschließende Integration des Moduls gab es auch viel Raum für Fragen und Diskussionen. Ein Austausch war absolut gewünscht und wurde von den Teilnehmern rege genutzt.

 

Das Abendevent: Mehr als Networking

Zusammenfassend war es ein toller Workshop, weil neben dem Schulungsaspekt auch wieder einmal alle Partner zusammen kamen und Neuigkeiten face-to-face ausgetauscht werden konnten. Den Abend verbrachten wir in einem sehr urigen und rustikalen Ambiente – im Brauhaus Rixdorf in Neukölln. Sehr gemütlich klang der Abend aus und ganz nebenbei fand auch noch eine kleine Exkursion zur Herstellung der wohlschmeckenden Flüssigkeit aus Hopfen und Malz statt.

Ich freue mich schon auf das nächste Zusammentreffen aller prudsys Partner und hoffe, dass es diesen genauso gefallen hat wie mir. Ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer für den regen Austausch, neuen Ideen und das tolle Feedback.

Partnerworkshop_prudsys_2015

Weiterführender Link:

Eine Partnerschaft mit prudsys: Auf die Beziehung kommt es an!

 

Autorin: Claudia Becker | prudsys AG

0 Kommentare

Ihr Kommentar

Sie haben weitere Anmerkungen zu diesem Thema?
Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *