• prudsys RDE | Recommendation Engine für Dynamic Pricing & Preisoptimierung in Echtzeit

Dynamic Pricing

Intelligentes Pricing mit der prudsys Realtime Decisioning Engine (kurz: prudsys RDE) in Echtzeit.

Der Preis ist der effektivste Ertrags- und Umsatzhebel im Handel. Bei der Ermittlung optimaler Preis-Absatz-Funktionen und Preiselastizitäten anhand konventioneller Preisfindungsmethoden stehen Category Manager täglich vor einer unlösbaren Aufgabe. Die schiere Produktvielfalt des Sortiments sowie ein extrem volatiles Marktumfeld machen es unmöglich, zu jedem Zeitpunkt den optimalen Preis eines Artikels manuell oder regelbasiert zu kalkulieren.

Die prudsys RDE ist als erstes Dynamic-Pricing-Tool in der Lage, die bestmögliche Preisfindung in Echtzeit vorzunehmen. Durch den Einsatz der prudsys RDE werden tausende Produktpreise vollautomatisiert an das Kundenverhalten sowie sich ständig ändernde Markt- und Unternehmenssituationen angepasst.

Dabei werden Preise sowohl in der Filiale als auch im Webshop basierend auf der prognostizierten Preisakzeptanz der Verbraucher berechnet. Dies erfolgt für jeden Artikel zu jedem Zeitpunkt dynamisch und unter Berücksichtigung der relevanten Preisbildungsfaktoren. Der Wettbewerberpreis fließt folglich beim Dynamic Pricing als ein wichtiger Faktor in die Preisfindung ein, wird aber immer im Kontext der (regionalen) Markenstärke des Händlers bewertet.

Unabhängig vom Verkaufskanal können Händler mit der prudsys RDE mindestens drei innovative Szenarien im Bereich Dynamic Pricing realisieren und dabei auf beliebige Zielgrößen wie Absatz, Umsatz oder Ertrag optimieren.

1. Wertschöpfendes Pricing

Optimierung von Ertrag, Umsatz und Bestand

Methodik

Selbstlernende Regressions-, Cluster- und Entscheidungsbaum-Algorithmen prognostizieren die Preisakzeptanz der Verbraucher in Echtzeit. Die Berechnungen erfolgen anhand von historischen Preis-Absatz-Daten, Echtzeit-Klickdaten und vielen weiteren relevanten Preisbildungsfaktoren. Die Zielfunktion der Algorithmen ist Ertrags-, Umsatz- oder Bestandsoptimierung.

Eignung

Wertschöpfendes Pricing kommt insbesondere bei Basis-Artikeln zur Anwendung, die weniger stark im Preisfokus der Verbraucher stehen und deren Wettbewerbsrelevanz moderat ist. Zudem eignet es sich zur Bestandsoptimierung bei Saison- und Frische-Artikeln (Abschriftenoptimierung).

Anwendung

Die Preisfindung und Preissetzung erfolgt vollautomatisiert, nicht personalisiert und über alle gängigen Absatzkanäle: offline, online, per E-Mail und über mobile Endgeräte. Die Frequenz der automatisierten Preisaktualisierung ist frei wählbar, von mehrmals täglich bis wöchentlich. Preise werden unter Einhaltung von Rundungsregeln und im vorgegebenen Preiskorridor im Hinblick auf die vorgegebene Zielfunktion optimiert.

2. Strategisches Pricing

Optimierung von Absatz, Kauffrequenz, Marktanteil und Preisimage

Methodik

Selbstlernende Regressions-, Cluster- und Entscheidungsbaum-Algorithmen prognostizieren die Preisakzeptanz der Verbraucher in Echtzeit. Die Berechnungen basieren auf historischen Preis-Absatz-Daten, Echtzeit-Transaktionsdaten und vielen weiteren relevanten Preisbildungsfaktoren. Eine besondere Bedeutung kommt beim strategischen Pricing dem Wettbewerbspreis zu. Dieser wird im Vergleich zum wertschöpfenden Pricing höher gewichtet, jedoch handelt es sich nicht um eine 1:1-Anpassung an den Wettbewerberpreis. Dieser wird immer im Kontext der eigenen (regionalen) Markenstärke des Händlers bewertet. Dadurch werden ruinöse Preisspiralen verhindert. Die Zielfunktionen der Algorithmen sind Optimierung der Absatzmenge, Kauffrequenz, Marktanteil und Preisimage.

Eignung

Strategisches Pricing (auch: Competitive Pricing) kommt insbesondere bei Preisfokus- und Eckpreisartikeln zur Anwendung. Das sind Artikel, deren Preise den Verbrauchern geläufig sind und deren Wettbewerbsrelevanz hoch ist.

Anwendung

Die Preisfindung und Preissetzung erfolgt voll- oder teilautomatisiert, nicht personalisiert und über alle gängigen Absatzkanäle: offline, online, per E-Mail und über mobile Endgeräte. Die Preisupdatefrequenz ist frei wählbar, von mehrmals täglich bis wöchentlich. Preise werden unter Einhaltung von Rundungsregeln und im vorgegebenen Preiskorridor im Hinblick auf die vorgegebene Zielfunktion optimiert.

3. Intelligentes Couponing

Optimierung von Umsatz und Ertrag sowie Maximierung des Kundenwertes

Methodik

Im Gegensatz zu wertschöpfendem Pricing und strategischem Pricing werden an dieser Stelle intelligente Couponing-Szenarien umgesetzt. Über die Bestimmung globaler Preis-Absatz-Zusammenhänge hinaus erfordert dies die Analyse individueller Kundenpräferenzen und eine zuverlässige Prognose des Kundenverhaltens. Basierend auf der globalen Preiselastizität berechnen selbstlernende Entscheidungsmodelle die individuellen Präferenzen der Kunden und erstellen Prognosen über Kaufwahrscheinlichkeiten. Diese Verhaltensprognosen werden aus dem aktuellen Kundenverhalten, den historischen Transaktionsdaten oder den Geo-Daten gewonnen. Die Verbraucher erhalten somit in Echtzeit individuell relevante Produktempfehlungen mit den auf sie zugeschnittenen Rabattierungen. Es werden keine personalisierten Basispreise berechnet, sondern individuelle Rabatte zur Incentivierung der Kunden. Die Zielfunktionen der Algorithmen sind Kundenbindung, Kundenwert-Maximierung, sowie Cross-und Up-Selling.

Eignung

Intelligentes Couponing wird insbesondere zur Gewinnung von A-Kunden eingesetzt, die eine höhere Kauffrequenz aufweisen und höhere Warenkörbe generieren.

Anwendung

Durch die Kombination von personalisierten Produktempfehlungen und individuellen Preisvorteilen werden Kunden durch Rabatte auf für sie relevante Produkte belohnt. Als Umsetzungsmedium eignen sich besonders vollautomatisch erzeugte und individualisierte Coupons in Kunden-Newslettern, in Mailings und in mobilen Apps. Individuelle Rabatte können zudem im Zuge des Check-out-Couponings auf dem Kassenzettel, via Kundenkarten oder auf Instore-Kiosksysteme ausgespielt werden.

Whitepaper Dynamic Pricing

Wenn Sie sich eingehender über das Thema Dynamic Pricing informieren wollen, empfehlen wir Ihnen unser kostenfreies Whitepaper. Erfahren Sie, welche Potentiale Dynamic Pricing für Händler bereithält und welche Anwendungsfälle erfolgversprechend sind. Das Whitepaper geht auch auf die technischen Grundlagen der dynamischen Preisgestaltung ein und diskutiert zuletzt einige zentrale Fragen des Verbraucherschutzes.

prudsys RDE | Recommendation Engine für Dynamic Pricing & Preisoptimierung in Echtzeit

Erfolgsgeschichten

Mit Dynamic Pricing sind unsere Kunden in der Lage, ihre Produktpreise vollautomatisiert und in Echtzeit an das sich ständig verändernde Markt- und Kundenverhalten anzupassen. Im Zusammenspiel mit personalisierten Empfehlungen ergeben sich zahlreiche spannennde Anwendungsfälle für Omnichannel-Personalisierung im Handel. In unseren Erfolgsgeschichten lesen Sie, wie unsere Kunden Echtzeit-Personalisierung in ihr Geschäftsmodell integrieren.

Case Studies und Best Practice Beispiele für Omnichannel-Personalisierung mit der prudsys RDE Recommendation Engine

Expertenwissen

Wie funktioniert erfolgreiche Omnichannel-Personalisierung? Innovative Verfahren und Algorithmen bilden die Basis einer individuellen Kundenansprache zum richtigen Zeitpunkt über den idealen Kanal. Das prudsys Forschungs- und Entwicklungsteam arbeitet stetig an zukunftsorientierten Echtzeit-Lösungen zur Maximierung des Kundenwertes. Unter der Rubrik „Wissen“ erhalten Sie wertvolle Hintergrundinformationen zur Funktionsweise der prudsys RDE sowie spannende Beiträge und Erklärvideos in unserer Mediathek.

prudsys RDE, Wissen, Technologie, Verfahren, Realtime, Analytics, Personalisierung, Personalization, Big Data, Data-Mining

Blog-Artikel – Dynamic Pricing

Auf unserem Blog „Touchpoint“ widmen wir uns eingehend dem Thema Dynamic Pricing im Omnichannel-Handel. Unsere Autoren beleuchten in ihren Artikeln unterschiedliche Preisbildungsverfahren und geben Ihnen viele praktische Tipps für eine automatisierte Preisoptimierung an die Hand. Profitieren Sie von der langjährigen Erfahrung unserer Mitarbeiter in der erfolgreichen Umsetzung von Pricing-Projekten für unsere namhaften Kunden.

Ihr Ansprechpartner

Jan Lippert - Director Sales & Authorized Officer - Vertriebsleiter, prudsys RDE, Recommendations, Omnichannel, Handel, E-Commerce

Jan Lippert

Director Sales & Authorized Officer
Telefon: +49 371 27093-44
E-Mail: ed.sysdurp@treppil