,

„Gute Personalisierung bedeutet Service für den Kunden“ – Interview mit Karl-Heinz Land von neuland

Personalisierung ist wichtigste Funktion der Digitalisierung von Unternehmen

Der digitale Darwinist und Evangilist Karl-Heinz Land (neuland) eröffnet den prudsys personalization summit 2017 mit der Keynote „Digitale Markenführung – Digital Branding im Zeitalter des digitalen Darwinismus“. In unserem Kurzinterview haben wir ihn zu seiner Sicht auf die Themen Digitalisierung und Personalisierung befragt.

Was sind Ihrer Meinung nach die größten Herausforderungen für Unternehmen aufgrund  der zunehmenden Digitalisierung?

Unternehmen haben eine Reihe von großen Anforderungen zu bewältigen: Der richtige Umgang mit Big Data, Social Media, der wachsenden Zahl an Kommunikationskanälen, das Internet der Dinge (IoT) sowie das Verhalten des digitalen Kunden sollten mittlerweile auf jeder Unternehmensagenda stehen. Die Digitale Revolution, der Weg von der analogen zur digitalen Welt, führt zu schnellen und radikalen Veränderungen der ökonomischen, politischen und sozialen Rahmenbedingungen. Daten und Prozesse werden in großem Stil digitalisiert und nur Unternehmen, die sich schnell genug anpassen, werden überleben. Die richtigen Strategien und Lösungsansätze sind hier entscheidend.

Schätzen Unternehmen die Dimension der digitalen Revolution richtig ein?

Nein, nicht in dieser Tragweite. Hier herrscht akuter Handlungsbedarf. Die digitale Welt entwickelt sich immer schneller. Unternehmen sind in der Pflicht, die Veränderungen aktiv mitzugestalten. Die digitale Revolution ist vergleichbar mit der industriellen Revolution. Unternehmen sollten sie als Chance sehen, sich weiterzuentwickeln und vom Wettbewerb zu differenzieren. Studien weisen nach, dass Unternehmen, die digital mitziehen, bis zu 26% profitabler sind, 9% mehr Umsatz generieren und eine bessere Firmenbewertung ausweisen.

Welche Rolle spielt dabei das Thema Personalisierung?

Im Rahmen der Digitalisierung ist Personalisierung wahrscheinlich eine der wichtigsten Funktionen, denn nur so können Unternehmen optimal auf ihre Kunden eingehen. Durch die Umsetzung einer personalisierten Kundenansprache realisieren Unternehmen einen hohen persönlichen Nutzen für ihre Kunden und tragen gleichzeitig entscheidend zum Umsatzwachstum bei. Personalisierung ist die Chance für den Handel, Kunden entlang der Customer Journey, offline und online,  individuell zu begleiten, zu beraten und personalisierte Services sowie Produkte anzubieten – das „Ich, Alles, Sofort und Überall-Prinzip“.

Was zeichnet für Sie eine gute Personalisierung aus?

Eine gute Personalisierung empfinde ich als Service: Weil das System meine Präferenzen erkennt, weiß wonach ich suche, was mir gefällt und was nicht, bekomme ich ein individuell passendes Angebot. Das System erkennt, was mein aktuelles Bedürfnis ist und unterbreitet die Angebote so genau, dass sie für mich zum Service werden. Eine gute Recommendation Engine macht für mich das Leben leichter. Ganz wichtig dabei: Das System sollte in Echtzeit agieren, um den größtmöglichen Nutzen für den Kunden und das Unternehmen zu leisten. Das wird gerade in Zeiten des IoT unabdingbar!

Am 27./28. Juni 2017 findet der prudsys personalization summit in Berlin statt. Sie sind bereits im fünften Jahr dabei. Was zeichnet für Sie die Veranstaltung aus?

Der prudsys personalization summit beleuchtet das Thema Personalisierung aus verschiedenen Blickwinkeln und zeigt auf, wie Kunden über alle Kommunikationskanäle individualisiert erreicht werden. Die Veranstaltung richtet sich an Entscheider und Projektverantwortliche von Handelsunternehmen. Hier werden Lösungen aus der Praxis ausgetauscht und diskutiert, sowohl für die Online- und Offlinewelt sowie die Verknüpfung beider Seiten. Die Themen der Veranstaltung  adressieren akute Herausforderungen der Handelsbranche:  Omnichannel-Personalisierung, Marketing Automation, Digital Branding und dynamische Preisoptimierung. In diesem Jahr freue ich mich besonders auf die Best-Practice-Vorträge von SANICARE, Westfalia, Thalia, 1-2-3.tv und Impressionen. Und natürlich auf eine entspannte Get-Together-Party am Ufer der Spree 🙂 .

 

Weiterführende Beitrage:

„Ein Koffer voller Ideen – Rückblick in die Gründerjahre der prudsys AG“

Interview mit Dr. Eva Stüber: Kundenkommunikation im Digitalen Zeitalter

0 Kommentare

Ihr Kommentar

Sie haben weitere Anmerkungen zu diesem Thema?
Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *