Ein Praktikum bei prudsys: Marketing ist mehr als Werbung

prudsys, prudsys RDE, Omnichannel, Handel, E-Commerce, Echtzeit, Personalisierung, Job, Chemnitz

Ich heiße Erik und möchte euch gern berichten, was es in einem Schüler-Praktikum bei der prudsys AG in Chemnitz zu entdecken gibt. Eine Woche lang war ich Teil der Marketing-Abteilung, die mich freundlich aufnahm. Meine anfängliche Vorstellung von Marketing war geprägt von den vielen Werbespots und Plakaten, die mir täglich begegnen. Doch schon nach einem kurzen Auseinandersetzen mit allen wirklichen Themen dieses Berufsfeldes war ich erstaunt, wie viele andere Bereiche das Marketing abdeckt.

Während meines Schüler-Praktikums bei prudsys warteten zahlreiche praktische Aufgaben mit den unterschiedlichsten Inhalten auf mich. Es mussten beispielsweise Mappen mit Flyern für die nächste Messe befüllt werden. Außerdem war es meine Aufgabe, die Wand mit allen Kunden-Logos zu aktualisieren, Presseartikel zu archivieren und beim Umzug der neuen Website zu helfen. Vielleicht klingt das nicht sehr aufregend, aber das täuscht. Ich fühlte mich, als wäre ich schon ein vollständiger Teil der Firma, da die Mitarbeiter mir sehr großes Vertrauen entgegenbrachten. Das ist nicht selbstverständlich. Ich durfte sogar an einem speziellen Marketing-Meeting teilnehmen. Die gesamte Marketing-Abteilung war sehr aufgeschlossen und hilfsbereit, wenn ich eine Frage oder ein Problem hatte. Auch die Kollegen aus den anderen Abteilungen waren sehr nett, so dass ich am liebsten noch einmal eine Woche Praktikum bei prudsys machen würde.

erik

Was es bei prudsys sonst noch so gibt…

Man merkt sehr schnell, wie viel Wert hier bei prudsys auf das Miteinander gelegt wird. Die gesamte Firma ist einzigartig. Es gibt viele Extras, die den Arbeitsalltag versüßen. Zum Beispiel gab es süße Berliner zur Stärkung und immer donnerstags wird die allseits beliebte Orangensaftpresse angeschaltet. Diese hat hier schon einen echten Kultstatus. Mit dem leckeren frisch gepressten Orangensaft kann man mindestens doppelt so schnell und erfrischt arbeiten. Dennoch war es eine anstrengende Woche für mich und ich kann gut verstehen, wenn man am Ende der Woche mit einem Lächeln in den Feierabend geht.

Wiedersehen nicht ausgeschlossen!

Insgesamt konnte ich sehr viele neue Erfahrungen für mich sammeln und hoffe, dass ich in Zukunft weitere so tolle Praktika machen kann. Ich hoffe auch, dass der Eindruck über mich genauso positiv ist, wie ich ihn mitnehme. Auf jeden Fall würde ich wieder ein Praktikum bei prudsys machen und habe sogar schon Anfragen aus anderen Bereichen bekommen, die auch einmal eine helfende Hand gebrauchen könnten. Leider ist das Praktikum jetzt schon fast zu Ende, aber die letzten Stunden werde ich noch in vollen Zügen genießen. Vielleicht zieht es mich im späteren Leben noch einmal hierher, aber bis dahin müssen noch einige Klausuren geschrieben werden.

Gastautor: Erik, Schüler-Praktikant bei der prudsys AG


Weiterführende Artikel:

Dein neuer Job im prudsys Team

Meine neue Arbeitsstelle bei prudsys – ein Blick hinter die Kulissen

0 Kommentare

Ihr Kommentar

Sie haben weitere Anmerkungen zu diesem Thema?
Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *