dmexco 2015 – Rückblick

prudsys, prudsys RDE, Omnichannel, Handel, E-Commerce, Echtzeit, Personalisierung, Messe, Konferenz, Köln, 2015, dmexco

Wenn man Mitte September auf sein Handy schaut und sich verwundert die Augen reibt, weil bereits seit über einer Stunde keine neue E-Mail eingegangen ist, dann kann das eigentlich nur eines bedeuten: It’s dmexco time! Für knapp eine Woche verständigt sich das Who-Is-Who der weltweiten Digitalwirtschaft stillschweigend auf eine Pause vom regulären Arbeitsbetrieb und pilgert geschlossen nach Köln. Für diese Zeit bildet die rheinländische Domstadt das Epizentrum der Digiconomy. Amazon, Facebook, Google, Microsoft, Adobe – die Großen der Branche sind allesamt auf der dmexco 2015 vertreten. Die Messe hat auch bei uns seit Jahren einen festen Platz im prudsys Event-Kalender. Wir möchten Sie an unseren Eindrücken teilhaben lassen, die wir nicht zuletzt in Form eines kurzen dmexco Aftermovies aufbereitet haben.

Besucherrekord trotz neuer Ticket-Policy

Die dmexco 2015 erfährt unter dem Motto „Bridging Worlds“ in ihrem siebten Veranstaltungsjahr einen regelrechten Hype. So verbuchen die Veranstalter der globalen Leitmesse und Konferenz für digitales Marketing einen neuen Besucherrekord – und das trotz der zum Teil hohen Ticketpreise. Noch bis 2014 waren die Besuchertickets durchweg kostenlos erhältlich. Das hat sich 2015 geändert. Zwar waren diese bis einschließlich 17. August 2015 nach wie vor kostenlos, doch wer diesen Stichtag verpasste, musste bis zu 399 Euro für den dmexco Besuch berappen. Über die Gründe dieser neuen Preispolitik kann ich nur spekulieren. Vielleicht wollte der Veranstalter einen Monat vor dem Event eine gewisse Planungssicherheit bezüglich des Besucheransturms haben. Vielleicht hat man auch einfach nur darauf spekuliert, dass die Anziehungskraft der dmexco mittlerweile so groß ist, dass man durch eine Anhebung des Preisniveaus schlichtweg mehr Kasse macht. Unterm Strich hat es der dmexco nicht geschadet, weshalb zu erwarten ist, dass die dmexco Macher auch im nächsten Jahr an dem Ticket-Konzept festhalten werden.

Zahlen und Fakten der dmexco 2015 auf einen Blick

  • über 43.000 Fachbesucher (Vergleich 2014: 32.000)
  • 880 Aussteller aus rund 90 Ländern
  • erstmals mit vierter Messehalle
  • 75.000 m² Ausstellungsfläche
  • mehr als 500 Speaker auf 6 Bühnen

Personalisierung zum Anfassen am prudsys Stand

Wir selbst waren in diesem Jahr mit einem neuen erweiterten Standkonzept auf der dmexco 2015. Die Resonanz auf unsere drei vorgestellten Business Cases Recommendations, Marketing Automation und Dynamic Pricing war überwältigend. Besonders goutierten unsere Gesprächspartner die Möglichkeit, an unseren Demo-Shops unterschiedliche Business-Szenarien vor Ort durchspielen zu können. Ob Echtzeit-Produktempfehlungen, personalisierte Newsletter, automatisierte Incentivierung zur Vermeidung von Warenkorbabbrüchen oder intelligente Suchergebnislisten – alles konnte direkt live getestet werden. Zudem gewährten wir unseren Besuchern exklusive Einblicke in den neu entwickelten Pricing Client, der Händler bei der Steuerung des Preismanagements unterstützt und die Simulation von neuen Preisstrategien erlaubt.
Nach zwei Tagen standen über 120 Termine mit Kunden und Interessenten aus der ganzen Welt zu Buche. Hervorzuheben ist neben der Internationalität des Publikums vor allem die hohe Qualität der Gesprächspartner. Die Dichte an Entscheidern ist auf der dmexco vergleichsweise hoch.

Tipps für Aussteller und Messebesucher

Die dmexco hat zumindest in Europa ihren Status als Leitmesse der Digiconomy eindrucksvoll untermauert. Wir haben eine Vielzahl spannender Gespräche geführt, neue Ideen mitgenommen, bestehende Geschäftsbeziehungen gefestigt und neue gestartet. Es steht daher außer Frage, dass die prudsys AG auch im nächsten Jahr wieder mit von der Partie sein wird. Die dmexco 2016 findet am 14. und 15. September 2016 statt. Abschließend noch ein paar kurze Tipps für alle zukünftigen dmexco Austeller und Besucher:

  • Buchen Sie rechtzeitig Ihr Hotel. In der Woche der dmexco 2016 findet noch eine zweite Messe statt, die Kinder + Jugend. Die Hotels in Messenähe sind jetzt schon ausgebucht oder kosten das Doppelte des diesjährigen Kurses.
  • Denken Sie an die frühzeitige Reservierung Ihres Besuchertickets, solange diese noch kostenlos erhältlich sind.
  • Nutzen Sie die offizielle Messe-App, um sich auf dem Gelände zurechtzufinden. Das spart viel Zeit und nerviges Suchen auf viel zu kleinen Hallenplänen.
  • Besuchen Sie die Standpartys. Was Aussteller wie OnPage und t3n in diesem Jahr am Abend des ersten Tages aufgefahren haben, ist schon beachtlich. Die Gäste konnten sich dort über laute Musik, freie Getränke und vor allem kurze Laufwege freuen. Die offiziellen Partys hingegen sind relativ teuer, man benötigt in der Regel ein Taxi für Hin- und Rückweg sowie eine Menge Zeit. Wer während der anstrengenen Messetage Zeit, Kraft und Geld sparen möchte, bleibt also einfach auf dem Gelände und feiert mit einigen tausend anderen Besuchern, die die Vorzüge von Standpartys ebenfalls zu schätzen wissen.

Unser Hotel ist in jedem Fall schon gebucht und wir freuen uns auf ein Wiedersehen am prudsys Stand auf der dmexco 2016.

Weiterführende Links:

dmexco-2015-alles-neu

dmexco 2014 – Recap

 

0 Kommentare

Ihr Kommentar

Sie haben weitere Anmerkungen zu diesem Thema?
Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *